30 Tage Rückgaberecht
Unkomplizierter Kontakt per Whatsapp
Wöchentliche Luftfrachtlieferungen

Auf großer Toskana Tour mit dem Shelby GT 500KR

1968 Shelby GT500 Teile
Passende Artikel
 
64,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
369,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
979,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 10.02.2023 und 17.02.2023**
 
 
 
35,99 € *
Set
auf Lager**
 
 
 
209,99 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 21.12.2022 und 28.12.2022**
 
 
 
1.549,00 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
269,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 14.12.2022 und 21.12.2022**
 
 
 
65-22 Ford Mustang Emblem - Shelby - Chrom
65-22 Ford Mustang
Emblem - Shelby - Chrom
114,99 € *
Set
auf Lager**
 
 
Dieses Jahr war es so weit! Mit dem 1968er Shelby GT500 KR ging es in die Toskana. Oldtimerwandern mit einem Traumauto über zahllose Pässe, entlang dem Gardasee und schließlich in eine der schönsten Gegenden Europas, um am Ende das leuchtende Blau der toskanischen Rivera zu sehen. Alles zu dieser ganz besonderen Tour und zum Fahrerlebnis lest Ihr im neuen Blog!

Oldtimer sind nur für Kurzstrecken gut, oder? Man holt sie Sonntag bei bestem Wetter aus der Garage, um im Nachbarort Kaffee trinken zu gehen, so zumindest einige gängige Vorurteile. Nun, unser Johannes hat sich aufgemacht, um einmal mehr den Gegenbeweis anzutreten. Dazu holte er seinen 1968er Shelby GT500 KR aus der Garage, um mit dem „King of the Road“ in Richtung Toskana zu fahren. Ob aus der Reise mit dem Traumwagen in eine traumhafte Gegend auch ein Traumurlaub wurde, erfahrt Ihr hier.
 
Generell schadet es natürlich nicht so eine Tour in Ruhe vorher zu planen und das beinhaltet vor allem auch die Straßenführung. Unsere Toskanareise sollte nun auf den schönsten Landstraßen, durch hübsche Orte und vor allem entfernt von jeglichen Autobahnen stattfinden.

1968 SHELBY GT500

Der Startpunkt unserer Tour lag dann, wie nicht anders zu erwarten, beim Velocity Bürogebäude in Unterföhring bei München. Von dort aus ging es zunächst durch's heimatliche Alpenvorland über den Sudelfeldpass und den Tatzelwurm in Richtung Oberaudorf. Dort angekommen führte uns der Weg direkt nach Österreich in Richtung Innsbruck und schließlich über den nächsten Pass, nämlich den Jaufenpass, weiter gen Süden. Unser Shelby lies glücklicherweise sämtliche Berge problemlos hinter sich und so erreichten wir bestgelaunt den Gardasee. Das Gefühl, mit so einem Fahrzeug bei schönstem Urlaubswetter dort die Uferstraße entlang zu fahren, ist schlicht und ergreifend unbeschreiblich. Der Geruch, der Sound, die lange Motorhaube vor einem und die italienische Sonne im Rückspiegel, einfach großartig.

Weiter ging es nach Parma und von da nach Maranello. Hier mussten wir dann einfach einen Halt bei Ferrari einlegen. Schon alleine als Reminiszenz an die alte „Ford vs. Ferrari“ Geschichte aus den 60er-Jahren. So ließen wir es uns auch nicht nehmen, unseren Shelby an prominenter Stelle vor dem Werksgelände des ehemaligen Widersachers zu parken und ein Foto zu schießen.

1968 SHELBY GT500

Der letzte Teil der Fahrt führte uns dann durch Pisa an die Küste, wo wir in der Nähe von Marina di Bibbona ein wundervolles Ferienhaus gemietet hatten. Zusammenfassend muss man einfach sagen, dass Bayern, Österreich und das nördliche Italien so viele schöne Straßen abseits der belebten Autobahnen bieten, dass man hier bereits die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen kann, zumindest wenn man ein wenig Zeit und Freude am Autofahren mitbringt. Selbstverständlich ist das mit jedem Fahrzeug möglich, aber mit einem Oldtimer wird so ein Trip einfach zu etwas Besonderem, eine Entschleunigung unseres hektischen Alltags, wie wir sie uns alle oft wünschen in diesen Tagen.

1968 SHELBY GT500

So war es natürlich umso härter für uns, als sich der Urlaub dem Ende neigte und es wieder in Richtung Heimat ging. Aber auch hier legten wir noch den ein oder anderen Stopp ein, wie z. B. an der Burg Heinfels in Österreich, ehe wir schließlich wieder zu Hause ankamen.Unter dem Strich war es eine der beeindruckendsten und schönsten Reisen, an die ich mich persönlich erinnern kann und das lag natürlich auch am Auto, welches die ganze Tour sehr gut mitgemacht hat. Ohne Frage muss man so einen Oldtimer aber auch verstehen lernen, keine Neuwagenmaßstäbe anlegen, ihm zuhören, ihm auch einmal eine Pause gönnen (wir haben ihm sogar eine Softgarage für die Nächte draußen mitgebracht) und für die Problemchen, die das Alter so eines Fahrzeugs mit sich bringen kann, gerüstet sein.

1968 SHELBY GT500

Übrigens - falls Ihr jetzt gerne noch ein bisschen mehr über unseren Shelby lesen würdet, dem haben wir an DIESER STELLE einen ganz eigenen Artikel gewidmet. Jetzt wünschen wir Euch aber erst einmal viel Spaß beim Träumen vom nächsten Urlaub und wenn Ihr ähnliche Oldtimererlebnisse zu erzählen habt, dann würden wir uns freuen, von Euch zu hören!

Passende Artikel
 
64,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
369,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
979,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 10.02.2023 und 17.02.2023**
 
 
 
35,99 € *
Set
auf Lager**
 
 
 
209,99 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 21.12.2022 und 28.12.2022**
 
 
 
1.549,00 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
269,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 14.12.2022 und 21.12.2022**
 
 
 
65-22 Ford Mustang Emblem - Shelby - Chrom
65-22 Ford Mustang
Emblem - Shelby - Chrom
114,99 € *
Set
auf Lager**
 
 
1968 Shelby GT500 Teile
Tags: Ford, Mustang, GT500

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen