Verschiedene Pleueltypen und deren typisches Einsatzgebiet

Hier geht's zum Shop
Passende Artikel
 
1.168,77 € *
Set
Lieferzeit: ca. 16 Tage**
 
 
 
857,81 € *
Set
Vsl. Versand zw. 04.11.2020 und 11.11.2020**
 
 
 
770,07 € *
Set
Lieferzeit: ca. 16 Tage**
 
 

Wenn eine Überholung des Motors ansteht oder man im Zuge einer Leistungssteigerung einen verstärkten Kurbeltrieb verbauen möchte, sollte man sich genau überlegen, auf welche Pleuel man setzt.

In den meisten Motoren findet man sogenannte I-Beam Pleuel. Diese Bauform ist gut für Zug- und Druckbelastung geeignet, was typischerweise bei hohen Motordrehzahlen auftritt. Wer also plant, einen Saugmotor mit hoher Maximaldrehzahl zu bauen, ist mit diesem Pleueltyp perfekt bedient. Doch selbst Kompressormotoren kann man problemlos auf Basis dieser Pleuel aufbauen, wie der 5.8 Liter V8 des aktuellen Shelby GT500 beweist: Wegen der für einen Kompressormotor hohen Maximaldrehzahl von 7000rpm kommen bei diesem Motor sehr robuste I-Beam Pleuel zum Einsatz.

Wer hingegen einen Kompressor- oder Turbomotor mit hohem Ladedruck aufbaut, sollte besser auf sogenannte H-Beam Pleuel setzen. Diese Bauform ist besonders gut für hohe Druckbelastungen geeignet, wie sie typischerweise bei aufgeladenen Motoren auftreten. Mit zunehmender Motordrehzahl steigen auch die Zugkräfte am Pleuel und hier liegt der konstruktionsbedingte Schwachpunkt von H-Beam Pleueln: Für hohe Zugbelastungen sind diese Pleuel eher ungeeignet, hier sollte man besser auf die hochdrehzahl-festen I-Beam Pleuel setzen.

Grundsätzlich gilt natürlich, dass geschmiedete Pleuel wesentlich größere Belastungen aushalten als Gussteile. Am häufigsten findet man Stahl-Pleuel, selten und im hohen Preissegment sind Titan-Pleuel anzutreffen, die als sehr robust gelten. Nicht empfehlenswert sind hingegen Aluminium-Pleuel. Diese sind zwar sehr leichtgewichtig, aber bedingt durch ihre kurze Lebenserwartung von oftmals weniger als 40.000km eher für den Einsatz im Rennsport gedacht.

Passende Artikel
 
1.168,77 € *
Set
Lieferzeit: ca. 16 Tage**
 
 
 
857,81 € *
Set
Vsl. Versand zw. 04.11.2020 und 11.11.2020**
 
 
 
770,07 € *
Set
Lieferzeit: ca. 16 Tage**
 
 
Hier geht's zum Shop
Tags: Technik-Tipp

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen