Velocity auf der SEMA Show in Las Vegas

Passende Produkte
579,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
859,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
689,99 € *
Stück
Lieferzeit: ca. 21 Tage**
 
 
589,99 € *
Stück
Versanddatum: KW26 2018**

Optional Luftfracht möglich

 
 

3. November - Endspurt auf der SEMA

Der letzte Tag der SEMA war erneut ein Paradies für Tuning Fans. Ein besonderes Highlight waren die vielen höhergelegten Trucks aus dem Hause Ford, Dodge und Chevrolet, welche vermutlich nicht nur optisch wahre Offroad-Größen sind. Rammbügel, Kühlergrills, LED-Lightbars über die komplette Fahrzeugbreite, Ladeflächenabdeckungen, riesige Offroad-Reifen mit Aftermarket-Felgen sowie meist matte Folierungen lassen unser Herz höher schlagen.

Für alle Carbon-Fans gibt es ebenso einige Produktneuheiten aus dem Hause Anderson Composites. Auf dem Stand durften wir nicht nur den aktuellsten Ford F-150 mit neuen Kotflügeln und einer Motorhaube aus Carbon. Doch ins Auge gefallen ist uns etwas anderes: Eine Front des neuen Mustang Facelifts, ebenfalls ausgestattet mit Carbon-Teilen. So werden wohl mit dem Facelift bereits die ersten Tuning-Teile aus Carbon wie Kotflügel, Motorhaube, Kühlergrill und Spoilerschwerter aus Carbon bestellbar sein. Wir sind gespannt!

Alle nachträglichen Neuheiten, Produktankündigungen und sonstige US-Car News erfahrt Ihr diesen Dienstag im großen SEMA Nachbericht!

2. November - Moderne Restaurationen im Vormarsch

Die SEMA 2017 geht in die vorletzte Runde. Eigentlich perfekt um kurz innezuhalten und sich zu erholen, doch dafür bleibt keine Zeit. Zu viele US-Cars und neue Produkte erwarten uns auf der größten US-Car Messe in Las Vegas. 2016 waren maximal tiefergelegte Pick-Ups und höhergelegte Trucks modern. Dieser Trend ist zwar weiterhin zu sehen, besonders auffällig sind dieses Jahr jedoch die vielen "Restomod"-Umbauten, was die Bezeichnung ein modernes Fahrzeug, umhüllt von einer klassischen Karosserie ist.

Als besonderes Highlight gilt für uns der 1969er Chevrolet Camaro  NFA: Während der Klassiker außen recht dezent in silber gehalten wurde, stechen besonders das große Spoilerschwert sowie die Wilwood-Scheibenbremsanlage ins Auge. Die Liste der Umbauten ist endlos: Ein neuer LS7 Komplett-Motor, diverse neu angefertigte Karosserieteile, ein komplett neu aufgearbeiteter Innenraum sowie alle erdenklichen Teile zur Fahrwerksverstreifung lassen dieses Muscle-Car zu einem wahren Highlight der Messe werden.

Ebenfalls zu sehen waren der Ford GTT (ein Hybrid aus Ford GT und Ford Mustang GT), eine Widebody Dodge Hellcat aus dem Hause Prior Design, eine Charger-Stretch-Limousine sowie viele weitere Restomod-Umbauten wie Chevrolet Camaro, Chevrolet Corvette und weitere diverse Umbauten aus dem Hause QTP, welche Ihr alle in der BIldergalerie in diesem Blogeintrag bestaunen könnt.

Morgen geht es in die letzte Runde und wir sind gespannt, was wir noch alles sehen dürfen. Bleibt dran und schaut wieder rein!

1. November - Unterwegs am Ford-Stand

Aus den vergangenen Jahren sind wir es von der Ford Motor Company gewohnt, dass diese am Stand auf der SEMA nicht nur werksneue Wägen ausstellen, sondern auch gerne gezeigt wird, was mit diesen Wägen so alles passieren kann. So durften wir die folgenden Umbauten im Detail bestaunen und Euch nun zeigen, dass auch das Facelift für Tuning-Fans eine wahre Goldmiene ist.

Speedkore Mustang Cabrio

Die Firma SpeedKore Performance steht für Carbon pur. So wurden am ausgestellten Mustang Cabrio die Lufthutzen, Spiegelkappen, Auspuffblenden, Seitenschweller, Heckspoiler, Überrollbügel, Diffusor und Frontsplitter durch sportliche Carbon-Teile ersetzt, das Fahrwerk wurde mit einem Eibach ProStreet Fahrwerk optimiert. Die verbauten Felgen, HRE P204, runden den Look ab. Im Innenraum wurden Türpanele, Armaturenbrett, Sitzrücken und Überrollbügel aus Carbon verbaut. Für ausreichend Leistung sorgt ein ROUSH Performance Kompressor in Verbindung mit einer SpeedKore Titan Abgasanlage

RTR Mustang

Am 27.10. (in diesem Blogeintrag unten) berichteten wir bereits von dem RTR Spec 3 Umbau, von dem wir uns heute live überzeugen durften. Ein Traum von Auto!

Shelby 1000

Vor einiger Zeit berichteten wir bereits über den neuesten Super Snake Umbau aus dem Hause Shelby. So präsentiert sich auch der Shelby 1000 in ähnlicher Optik, bepackt mit noch mehr Zubehör: Wide-Bodykit, Rahmen- und Fahrwerksverstreifungen, breitere Felgen in 11x20 und 12,5x20, eine Frontschürze im GT350 Style und einem 5,2 Liter Alluminator-Motor mit 4,5 Liter Whipple-Kompressor. Es sollen nur 50 Modelle pro Jahr im Hause Shelby gebaut werden. 

Performance Pack 2 Mustang by Ford Performance

In Triple Yellow präsentiert sich der von Ford Performance optimierte Mustang mit dem brandneuen Performance Pack II. Ein besonders erwähnenswertes Detail war die 4-Rohr Abgasanlage mit Carbon-Blenden, welche ganz klar kein ab Werk erhältliches Teil ist. Ebenso zu sehen war eine gecleante Heckblende, welche wohl auch beim 2018er-Modell wieder erhältlich sein wird.

ROUSH 429 Mustang

Eine Hommage an den beliebten Ford Mustang 429 aus 1970 soll das neueste Modell aus dem Hause ROUSH Performance sein. Mächtig und breit steht der BOSS 429 da, foliert in Grabber Green und bepackt mit Wide-Bodykit sowie allen von ROUSH neu entwickelten Karosserieteilen: Spoilerschwert, Seitenschweller, Hutze auf der Motorhaube, Heckspoiler, Heckdiffusor sowie Vossen Felgen. Der Innenraum überzeugt ebenfalls: Watson Racing Überrollbügel, Anderson Composites Carbon Delete Kit für die Rücksitzbank,  Katzkin Lederapplikationen, Recaro Sitze und 4-Punkt Renngurte sind zu finden. Was am BOSS 429 an Leistung und an Umbauten im Motorraum vorhanden ist, wird weiterhin geheim gehalten. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass die beliebte ROUSH 4-Rohr Abgasanlage mit Klappensteuerung um X-Pipe nun auch für das Mustang Facelift in Serie geht.

31. Oktober - Mustang Facelift und Wide-Bodykits erneut im Fokus

Heute durften wir die erste Runde auf der SEMA 2017 drehen und sind wie jedes Jahr überwältigt: Wunderschöne, detailgetreue Restaurationen, extreme Wide-Body Umbauten und viele Sondereditionen von renommierten Herstellern sind zu sehen. So auch der bekannte Restomod-Mustang "Vicious Mustang" mit Twin-Turbo Umbau, Ken Block's Hoonicorn V2, ein 1968 Chevy Nova mit Allrad-Umbau sowie ein 1932 Ford Coupe. Aber klickt Euch durch die Bilder und seht selbst!

27. Oktober - Uns erwartet die offizielle Vorstellung des 2018 Ford Mustang RTR mit 700 PS

Ken Block's Hoonicorn dürfte das wohl bekannteste Drift-Fahrzeug weltweit sein. Hinter dem Allrad-Twin-Turbo Pony steht die Firma RTR von Vaughn Gittin Jr., welcher bereits bei der sechsten Generation erfolgreich RTR-Spec Umbauten in verschiedenen Stages mit anderen Karosserieteilen wie Frontsplitter, Heckdiffusor, Heckspoiler und dem bekannten LED-Kühlergrill, produzierte. 

Ford und Vaughn Gittin Jr. von der Firma RTR haben vor der geplanten Vorstellung auf der SEMA bereits den ersten Teaser zum neuesten Ford Mustang RTR veröffentlicht. Während Details noch nicht wirklich bekannt sind steht bereits fest, dass das Pony bei offiziellen Ford Händlern in den USA in verschiedenen Stages mit bis zu 700 PS erhältlich sein wird und optisch richtig, richtig gut da steht. Aber überzeugt Euch selbst in unserer Bildergalerie und lasst uns wissen, was Ihr denkt!

Weitere Details werden wir kommende Woche vor Ort auf der SEMA in Las Vegas in Erfahrung bringen und selbstverständlich sofort berichten! Bleibt dran!

RTR-UEbersicht

Vom 31. Oktober bis zum 3. November geht es auf der weltweit größten und exklusivsten Automobil- und Tuningmesse im Las Vegas Convention Center wieder rund. Im letzten Jahr waren über 2.400 Aussteller vor Ort und haben die weltweit innovativsten Marktneuheiten vorgestellt. 

Wir werden auch dieses Jahr wieder vor Ort sein und in einer Sonder-Serie in unserem Blog täglich über die heißeste Messe berichten.

Ab Dienstag, dem 31.10.2017 geht es in diesem Blogeintrag los mit täglichen Infos, Neuheiten und Bildern. Stay tuned!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen