Unsichtbares Motortuning für Vintage Mustangs

Pertronix hat mit dem Ignitor III ein Zündsystem veröffentlicht, das insbesondere für Fans von originalgetreuer Optik im Motorraum interessant ist. Das System kann im original Zündverteiler verbaut werden und bietet jede Menge neue Features:
Die Zündenergie ist gegenüber dem originalen Zündsystem 5x größer und es steht über das gesamte Drehzahlband Mehrfachzündung zur Verfügung. Dies sorgt dafür, dass das Gemisch vollständiger verbrannt wird und hierdurch verringert sich der Spritverbrauch deutlich und man erhält einen spürbaren Leistungsgewinn sowie ein direkteres Ansprechverhalten des Motors.
Ein weiterer positiver Nebeneffekt dieser Zündungsart ist, dass sich das Wechselintervall der Zündkerzen um ein vielfaches verlängert. Auch das Zündsystem selbst ist nahezu verschleißfrei und weniger fehleranfällig, da es kontaktfrei per Induktion arbeitet.
Neu bei diesem Zündsystem ist jedoch der integrierte Drehzahlbegrenzer, der sich in 100rpm Schritten einstellen lässt und mit einer Genauigkeit von +-50rpm arbeitet.
Eine weitere nützliche Funktion ist die Starterkennung, die beim Motorstart die Zündenergie erhöht, um das Kaltstartverhalten des Motors - besonders an kalten oder feuchten Tagen - zu verbessern. Man erreicht hierbei ein Startverhalten, das man sonst nur von Einspritzer-Motoren kennt, und das ohne optische Veränderungen im Motorraum.

Tags: Technik-Tipp

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen