Tipps zu den Bremsen bei Vintage Mustangs

Hier geht's zum Shop
Passende Artikel
 
Bremsdruckregelventil
Universalartikel
Bremsdruckregelventil
68,23 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
53,60 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 04.11.2020 und 11.11.2020**
 
 

Wer die Bremsleistung seines Vintage Mustangs verbessern möchte, stolpert häufig über Hinweise, wie beispielsweise die Umrüstung auf Zweikammer Hauptbremszylinder oder Proportion Valves. Was es damit auf sich hat und wann die empfehlenswert sind, möchten wir euch etwas näher bringen.

Proportion Valve

Das "Proportion Valve", oder auch Bremsdruck Regelventil wird - wie der Name bereits vermuten lässt - verwendet, um den Bremsdruck einer Achse im Verhältnis zu einer anderen Fahrzeugachse zu regulieren. Die meisten Vintage Mustangs kamen ab Werk rundum mit Trommelbremsen. Ein gängiges Upgrade für diese Fahrzeuge ist es, die Vorderachse auf Scheibenbremsen umzurüsten. Wenn man jedoch einfach nur die Trommelbremsen durch Scheibenbremsen ersetzt, wird man anschließend feststellen, dass die Bremse der Vorderachse kaum arbeitet und die Hinterräder bereits blockieren, bevor an der Vorderachse eine spürbare Bremswirkung vorhanden ist. Dies ist kein Defekt an der Scheibenbremse, sondern prinzipbedingt: Scheibenbremsen besitzen größere Kolben, die einen längeren Bremspedalweg benötigen, um Bremskraft aufzubauen. Die Lösung: Das anfangs erwähnte Proportion Valve. Durch dieses Bauteil kann der Bremsdruck an der Hinterachse im Verhältnis zur Vorderachse reduziert werden und somit wieder eine gleichmäßige Verteilung der Bremskraft erreicht werden. Keine Angst, durch diese Maßnahme verschlechtert sich nicht die Bremsleistung, sie wird nur richtig aufgeteilt.

Umrüstung auf ein Zweikreis-Bremssystem

Um gleich mit einem Mythos aufzuräumen: Diese Art der Umrüstung verbessert nicht, wie hin und wieder behauptet wird, die Bremsleistung, sondern erhöht die Sicherheit enorm. Die Modelljahre 1964,5-66 des Mustangs kamen ab Werk mit einem Einkreis-Bremssystem. Was bedeutet das genau? Sie haben einen Einkammer-Hauptbremszylinder, der den hydraulischen Druck an alle 4 Bremsen des Fahrzeuges leitet. Wenn nun an einer Stelle des Bremssystems der Druck entweichen kann, weil beispielsweise ein Schlauch aufgrund des Alters porös und undicht wird, bricht der gesamte Systemdruck zusammen und die komplette Bremsanlage fällt aus. Ein Zweikreis-Bremssystem, wie es ab dem 1967 Mustang eingesetzt wurde, besitzt einen getrennten Bremskreislauf für die Vorder- und Hinterachse. Dies wird durch einen Zweikammer-Hauptbremszylinder erreicht, der die zwei Fahrzeugachsen unabhängig voneinander mit Bremsdruck versorgt. Fällt nun beispielsweise der Regelkreis für die Hinterräder wegen einer undichten Bremsleitung aus, können die Vorderräder weiterhin gebremst werden und das Fahrzeug somit sicher zum Stehen gebracht werden. Der Umbau ist recht einfach, es muss nur der Hauptbremszylinder und zwei Bremsleitungen getauscht werden.

Passende Artikel
 
Bremsdruckregelventil
Universalartikel
Bremsdruckregelventil
68,23 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
53,60 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 04.11.2020 und 11.11.2020**
 
 
Hier geht's zum Shop
Tags: Technik-Tipp

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen