SEMA 2013 - Die ersten Eindrücke

Der erste Tag der SEMA 2013 ist vorbei und alleine das "schnell mal Überfliegen" der Messe brachte schon einige Highlights hervor:

Neben Vic Edelbrock hatten wir auch die Möglichkeit, uns kurz mit Aaron Kaufmann von Fast'n Loud zu unterhalten.

Zu den wohl interessantesten Fahrzeugen, die wir an dem Tag sahen, zählen definitiv ein 65/66er Mustang Fastback mit Leichtbau Carbon-Karosserie, sowie eine 1965er Mustang Einzelanfertigung mit Elektromotor.

Das ausgestellte 32er Cabrio ist nicht nur wegen der puristischen Renn-Optik interessant, unter dem Blech verbirgt sich ein Allradantrieb und somit erübrigt sich die Frage, warum auch an der Vorderachse sehr breite Slicks verbaut wurden.

Der aus Need for Speed bekannte 2013er Wide Bodykit Mustang war selbstverständlich ebenfalls ausgestellt und sieht in Echt noch viel überwältigender und bulliger aus, als wir es erwartet hätten.

Tags: SEMA

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen