30 Tage Rückgaberecht
Unkomplizierter Kontakt per Whatsapp
Wöchentliche Luftfrachtlieferungen

Mustang Bullitt - Ein Filmstar verlässt die Bühne

Jetzt 2018er Mustang Teile shoppen!
Passende Artikel
 
399,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
44,99 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 27.10.2021 und 02.11.2021**
 
 
-30 %
 
653,10 € * 929,99 €
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2021 und 10.11.2021**
 
 
 
729,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 27.10.2021 und 02.11.2021**
 
 
Bei allen die ein besonderes Pony suchen, sind natürlich die Sondermodelle besonders gefragt. In Deutschland erfüllte diese Rolle die letzten Jahre der Bullitt und da er nunmehr dem kommenden Mach 1 weichen muss, wollen wir einen Blick zurückwerfen und die Frage beantworten, ob sich die Anschaffung von einem Bullitt noch lohnen könnte und wenn ja, für wen und warum.

Ford Mustang Bullitt - wie alles begann

[©AUTOBLOG|https://www.autoblog.com/2018/01/14/original-bullitt-mustang-found-takes-its-place-alongside-2019-b/]

Vor 50 Jahren wurde der grüne Ford Mustang GT Fastback im Film "Bullitt" zur Berühmtheit. Um zu verstehen, warum der Bullitt Mustang so besonders ist, kann man den Film auf etwa 10 Minuten reduzieren, denn was sich darin abgespielt hat, hatte es in der Form noch nicht gegeben. Verfolgungsjagden quer durch San Francisco, spektakuläre Drifts und wie es sich für Muscle Car Filme gehört: ordentlich viel V8-Donner. Das war eine absolute Premiere, in keinem Film zuvor wurde ein Auto in einer Verfolgungsjagd so konsequent in den Mittelpunkt gestellt. Mit der Performance die Steve McQueen und sein Ponycar an den Tag gelegt hatten, drehte sich nach diesem Kinobesuch alles rund um den Ford Mustang Bullitt.

Die Geschichte hinter dem Heldenauto, das auch tatsächlich von McQueen gefahren wurde, war ähnlich faszinierend. Im Januar 1968 kaufte Warner Bros. 2 Mustangs für die Dreharbeiten. Ein Mustang wurde nur für die spektakulären Sprünge und Stunts verwendet. Steve McQueen fuhr den anderen Ford Mustang Bullitt, mit dem er die Verfolgungsjagd durch San Francisco führte. Nachdem die Dreharbeiten abgeschlossen waren, ging es für den ersten Mustang auf einen Schrottplatz. Von da an galt das Fahrzeug als verschollen, bis es letztes Jahr wieder entdeckt wurde. Der von Steve McQueen gefahrene zweite Mustang wurde an einen Mitarbeiter von Warners Bros. verkauft. Zwei Jahre später verkaufte der Mitarbeiter den Bullit für schlappe 6,000 US Dollar. Im Anschluss wechselte der Bullit nach vier Jahren seinen Besitzer nochmals für 6,000 US Dollar und blieb bis heute in seinem Besitz. Willst Du sehen, wie der alte Ford Mustang Bullitt heute aussieht? Wir haben ihn auf der SEMA 2018 live gesehen und auch darüber berichtet, klicke hier.

Hast Du den Bullitt Film noch nicht gesehen? Dann haben wir für Dich einen kleinen Ausschnitt einer Verfolgungsjagd bei der Steve McQueen den Ford Mustang GT Fastback ordentlich durch San Francisco gejagt hatte.

 

Ford Mustang GT Bullitt 2001

Nach gut laufenden Verkaufszahlen brachte Ford den Nachfolger Mustang Bullitt GT im Jahre 2001 auf den Markt, nachdem eine Konzeptversion im Jahr 2000 auf der L.A. Show großen Erfolg hatte. Basierend auf dem 2001 Mustang GT, zeigte die Bullitt Version in einer Kleinserie von 5.582 Fahrzeugen einen 4,6-Liter-V-8, dem ein verbesserter Ansaugstrakt inklusive größerer Drosselklappe den letzten Schliff bei der Leistungsoptimierung gegeben hatte. 

vlcty ford mustang bullitt 2001

[©FORDPERFORMANCE|http://performance.ford.com/enthusiasts/collector-vehicles/mustang/bullitt/2001.html]

Die 3.041 grünen, 1.819 schwarzen und 722 blauen Bullitt Mustangs erhielten durch Tieferlegungsfedern und einer Brembo Bremsanlage ein verbessertes Fahrverhalten. Um dem Original Bullitt Mustang etwas näher zu kommen entschloss sich Ford für die 8 x 17 Zoll in 5-Speichen-Ausführung von American Racing, die dem Originaldesign entsprechen. Die sogenannten "Torque Thrust" Felgen bleiben bis heute sehr beliebte Felgen. Hast Du unseren Besuch bei American Racing verpasst? Dann klicke Dich hier rein: AMERICAN RACING. Egal, wo das Auge hinschaut, überall wurden dem Mustang Bullit Badges verpasst. Mit den speziellen Außenveredelungen hatte Ford wieder ein tolles Modell auf den Markt gebracht, welches auch sehr selten gesehen wird und bei den meisten Mustang Enthusiasten in der Garage als echtes Sammlerstück verweilt. 

 

Ford Mustang GT Bullitt 2008  

Kurz nach der Veröffentlichung des brandneuen S197 Ford Mustang 2005 im Retro-Design wurde unter den Mustang-Enthusiasten über eine Wiedereinführung einer Bullitt-Version gesprochen. Dadurch, dass die Karosserieform des S197 so nah an die Formsprache des klassischen 1968er Mustang rankam, war es kein Wunder, dass so viele Ford Mustang Fans begeistert waren, als Ford die Bullitt Edition des Mustang GTs für das Jahr 2008 vorstellte.

vlcty ford mustang bullit 2008

[©MOTAVERA|https://www.motavera.com/2018-ford-bullitt-mustang.html]

Um beim S197 Bullitt nicht nur optisch, sondern auch technisch an das Original heranzukommen, haben Ingenieure von Ford Racing bei der Entwicklung des Buliitt Modells ordentlich unter die Arme gegriffen. Unter der Haube des Bullitts hat Ford Racing ein dezentes Power Upgrade durchgeführt und dem Pony zusätzliche 15 PS herausgekitzelt. Zu der Optimierung des Fahrwerkes bekam der Mustang optimierte Stoßdämpfer, steifere Federn und eine Domstrebe verpasst, die dem Bullitt einen zusätzlichen Biss bei schnelleren Kurvenfahrten gab. Bullitt-spezifische Vorderradbremsbeläge rundeten die Optimierungen ab. Einen unverwechselbaren V8-Klang erlebt man bei der Doppelauspuffanlage, die speziell auf den Klang vom 1968er Mustang Filmwagen abgestimmt wurde und nach kurzer Zeit auch unter den Mustang GT Fahrern ein beliebtes Tuningteil wurde.

Um den S197 an das Vorbild von 1968 anzupassen, wurde die 2008er Version des Bullitt von sämtlichen Emblemen und Spoilern befreit, wobei der Tankdeckel das einzige Teil war, auf dem der Bullitt Schriftzug vorhanden war. Ein einzigartiger Kühlergrill und speziell gefertigte 18-Zoll-Bullitt-Räder vervollständigten die äußeren Veränderungen. Im Innenraum gab es spezielle Verkleidungen, die mit einem Bullitt Badge aufgewertet worden sind, auch der extra angefertigte Schaltknauf und das spezielle Typenschild wurden so platziert, dass auch Nicht-Kenner schnell erkennen, in welchem Fahrzeug sie sich befinden. Jedem Bullitt 2008 wurde eine eigene VIN-spezifische Seriennummer auf einem speziellen Typenschild zugewiesen, das an der vorderen Domstrebe im Motorraum des Fahrzeugs angebracht war. Erhältlich in Dark Highland Green (eine spezielle Farbe, die nur beim Bullitt zur Auswahl stand) oder einfach nur in Schwarz, ist der 2008 Mustang Bullitt eine durch und durch moderne Interpretation der ursprünglichen Filmlegende geworden.

Willst Du Deinen S197 auf einen Bullit umbauen oder nach eigenen Wünschen ihn so verändern, dass er Dir noch mehr gefällt? Dann schreibe uns einfach an oder suche Dir die passenden Teile für Deinen S197 aus, vom Luftfilter bis hin zur Felge findest Du alles: klicke hier.

 

Grün, laut und aggressiv: so rollt der neue Ford Mustang Bullitt her! 

 

vlcty ford mustang bullitt 2019

[©MOTAVERA|https://www.motavera.com/2018-ford-bullitt-mustang.html]

Hätte Steve McQueen vor 50 Jahren gewusst was für ein Hype später mal über den Bullitt entstehen würde, dann hätte er sein Original wohl niemals freiwillig hergegeben. Nach einer Pause von 10 Jahren ist die neuste Baureihe wieder etwas Einzigartiges geworden. Du kennst den Look bereits, dunkelgrüner Lack, schwarze Elemente, dunkel gehaltene Abgasanlage und dazu ein Klang der Gänsehaut bereitet. Im Inneren springt ein Schaltknauf bzw. eine Elfenbein gefärbte Billardkugel entgegen, an dem Steve McQueen auch herum gerissen hätte.

Diesmal viel schwarz und wenig chrom! Mit diesem Look begeistert der neue Bullit einfach jeden Mustang Enthusiasten, aber auch diejenigen, die bisher wenig Interesse am Mustang hatten. Noch ist es nicht zu spät, die limitierte Auflage des 2019 Bullitts kann noch bestellt werden. Das bedeutet, dass man bei einem freien Wochenende einen Ausflug in die Ford Autohäuser einplanen sollte, um sich diese Ikone einmal live ansehen zu können. Dir wird auffallen, dass jede Menge Chrom fehlt, wie z.b der schwarze Grill ohne das galoppierende Pferd, die schwarzen 19-Zoll-Felgen kombiniert mit 255er Reifen auf der Vorderachse und 275er auf der Hinterachse. Abschließend stechen die roten Bremssättel zwischen den 5-Speichen-Felgen ordentlich heraus. Bei den zwei Lackvarianten, Shadow-Black und Highland-Green, entscheiden sich doch die meisten für die klassische Edition: die Highland Green Lackierung.

2019 Ford Mustang BULLITT Limited Edition

vlcty ford mustang bullitt 2019

[©FORD|https://www.ford.de/fahrzeuge/ford-mustang/ausstattungsvarianten/mustang-bullitt#] 

Wartest Du vielleicht noch auf Deinen Ford Mustang Bullitt oder fährst Du ihn schon, hast aber doch ein paar Kleinigkeiten gefunden, die Du gerne nach Deinem Geschmack ändern willst? Dann klicke Dich hier rein und finde die passenden Tuningteile für Deinen Mustang. Jetzt Mustang Parts shoppen

 

Jetzt Teile für Deinen Bullitt Umbau verfügbar

Dass der neue Bullitt wahnsinnig gut gelungen ist, darüber sind wir uns wohl alle einig. Wenn es Dir auch so geht, dass Du Dir bei den ersten Bildern zum neuen Sondermodell bei der ein oder anderen Modifikation gedacht hast: "das würde meinem Pony aber auch ziemlich gut stehen", dann haben wir tolle Neuigkeiten für Dich! Einige Bullitt-spezifische Teile sind ab sofort bei uns bestellbar - wir haben Dir hier eine kleine Übersicht zusammengestellt, mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangst Du direkt zum Produkt und erfährst mehr über das Teil!

 

Bullitt Felgen in den Größen 9 & 9,5 x 19 Zoll

vlcty_mustang_bullit

Die legendären Bullitt Felgen begeistern einfach jeden Mustang Fahrer. Auf den ersten Blick sind die Bullitt Felgen sehr dezent, dennoch strahlen sie pure Kraft und Performance aus. Du bekommst die originalen Bullitt Felgen in den Größen 9,5 und 9 x 19 Zoll und verleihst Deinem Mustang das perfekte Finish. 

Bullitt Grill oben & unten

vlcty mustang bullitt grill

Dieser Frontgrill verpasst dem Mustang ein komplett neues Gesicht, damit sind viele neugierige Blicke garantiert! Klar, denn erst hört man den V8 blubbern, dann kommt der Mustang um die Ecke und es strahlt ein hochglanz-schwarzer Bullitt Grill in alle Richtungen. Um die Optik der Front einheitlich zu halten, bieten wir auch den dazu passenden unteren Bullitt Grill an. 

Bullitt Domstrebe - das Original

vlcty mustang bullitt domstrebe

Dir fehlt noch das letzte Quäntchen an Perfektion der Fahrstabilität? Dann greif zu und hole Dir die originale Bullitt-Domstrebe! Auch bei dieser Domstrebe brauchst Du Dir keine Gedanken um den TÜV machen, denn sie ist eintragungsfrei. Zum einen wertet sie den Motorraum optisch enorm auf und zum anderen verleiht sie dem Mustang eine verbesserte Fahrstabilität.

Bullitt Aufkleber für Dreiecksfenster

vlcty mustang bullit aufkleber

Um Deinem Mustang Bullitt Umbau den letzten Schliff zu geben, bieten wir einen dezenten schwarz matten Aufkleber für die hinteren Seitenfenster an. Manchmal ist weniger mehr, wie in diesem Fall. Erst auf den zweiten Blick fällt dieser Aufkleber ins Auge und symbolisiert das, was schon seit 50 Jahren jeden Mustang Fan begeistert.

Bullitt Geschenkartikel

vlcty bullitt geschenkartikel

Perfekt zu Weihnachten kannst Du Deiner/m Liebsten etwas Gutes tun und eines dieser tollen Artikel aus der Ford Collection verschenken. Egal ob eine edle Kaffeetasse, Ford Mustang Cap im Bullitt Style oder eine extravagante Reisetasche für den nächsten Urlaub. Die neuen Bullitt-Fanartikel bieten eine riesen Auswahl, da ist für jeden etwas dabei!

Dieser Bullitt galoppiert über die Britische Insel "Isle of Man"

vlcty ford mustang bullitt[©http://performance.ford.com/http://performance.ford.com/enthusiasts/media-room/20180/11/europe-s-greatest-driving-roads-isle-of-man.html]

Kennst Du die berühmteste und gefährlichste Rennstrecke der Welt? Nein? Dann solltest Du unbedingt weiterlesen! Auf der britischen Insel "Isle of Man" findet jährlich das gefährlichste Motorradrennen der Welt statt, die "Tourist Trophy". Nicht nur auf zwei Rädern kann man auf dieser Strecke jede Menge Spaß und Adrenalin verspüren, auch auf vier Rädern kann man hier sehr schnell an seine Grenzen gelangen. Um den legendären Ford Mustang Bullitt auf Herz und Nieren zu prüfen, gibt es keinen besseren Ort, als die "Isle of Man". Deshalb schickte Ford den aktuellen Bullitt inklusive Kamerateam auf die Insel, um den 60 Kilometer langen Kurs zu fahren und uns daran teilhaben zu lassen.

Um herauszufinden, wie sich der Bullitt durch die Straßen der britischen Insel schlängeln lässt, hat Ford den bekannten Journalisten Steve Sutcliffe beauftragt, sich hinter das Steuer zu setzen und auf der berühmten "Mountain Road" den Mustang auf Herz und Nieren zu prüfen. Sutcliffe meinte, dass das Pony diesen herausfordernden Streckenabschnitt mit Leichtigkeit bewältigt hatte.

Wer die "Isle of Man" nicht kennt, kann sich die dortige Strecke in etwa wie einen schnellen Autobahnabschnitt vorstellen, der von gewaltigen Höhenunterschieden geprägt ist. Gepaart mit scharfen Kurven und auf eine einzige Fahrspur reduziert, ist das Ergebnis eine ganze Menge Adrenalin im gesamten Körper. In dieser "Mountain Road" hat man zusätzlich eine atemberaubende Aussicht auf die Irische See.

Seit 1907 zieht die Isle of Man TT jedes Jahr mehr als 30 Millionen Fans und die weltbesten Motorradfahrer an. Der Streckenverlauf verändert sich laufend - die Fahrer haben jedes Jahr auf's Neue eine atemberaubende Aussicht. Doch zum Genießen bleibt keine Zeit: während der Fahrt ist höchste Konzentration angesagt, denn die Strecke verzeiht keinen Fehler. Dadurch sind tragischerweise schon mehr als 250 Fahrer ums Leben gekommen.

Selbstverständlich bietet das europäische Festland ebenfalls schöne, kurvenreiche Strecken an. Mit einem Bullitt machen diese Strecken mit Sicherheit sehr viel Spaß, aber aus eigener Erfahrung wissen wir, dass man mit jedem Pony eine Menge Freude an solchen Orten haben kann! Was ist Deine Lieblingsstrecke für einen Ausritt mit Deinem Pony?

 

 

Ein Filmstar verlässt die Bühne

Als der Mustang nach Deutschland kam war das "Hurra" bei den Fans groß. Nicht umsonst zählt das Pony seit Jahren zum Topseller im Sportwagenbereich und das auch in Deutschland. Bei allen die aber ein besonderes Pony suchen, sind natürlich die Sondermodelle besonders gefragt. In Deutschland erfüllte diese Rolle die letzten Jahre der Bullitt und da er nunmehr dem kommenden Mach 1 weichen muss, wollen wir einen Blick zurückwerfen und die Frage beantworten, ob sich die Anschaffung von einem Bullitt noch lohnen könnte und wenn ja, für wen und warum.




Zunächst einmal wollen wir uns aber der Frage zuwenden, wie gut oder schlecht sich so ein Bullitt als Sammlerfahrzeug eignet, wird er doch seit Anbeginn als „limited“ beworben. Spricht man über Limitierungen dann muss man jedoch ganz klar zwischen einer bestimmten Stückzahl und einem bestimmten Produktionszeitraum unterscheiden, beides wird von Herstellerseiten gerne als Limitierung beworben. Der Bullitt wurde nun limitiert über einen kurzen Zeitraum produziert, Ford hat sich nicht auf eine maximale Zahl festgelegt, sondern sozusagen über den Produktionszeitraum produziert wie bestellt. Für Deutschland wurde zwar zunächst eine Limitierung auf 500 Stück ausgesprochen, die aber ob der großen Nachfrage später aufgeweicht wurde. Im Internet findet man „nicht verifizierte“ Zahlen dazu, die von ungefähr 8.000 Bullitts insgesamt und etwa 10 % davon für unseren Markt sprechen. Ob das so stimmt, können wir leider nicht sicher bestätigen.

Fakt ist, dass der Bullitt Preis durch die 500 Stück Limitierung bei uns anfangs durch die Decke ging und manche Händler ihre letzten Exemplare zu Preisen weit über dem Konfigurationspreis (für teilweise 60.000 Euro plus) angeboten haben. Das hat sich allerdings schnell geändert als Nachschub verfügbar wurde. Aktuell stehen die letzten neuen Fahrzeuge ab ca. 46.000 Euro in den großen Internetbörsen. Das sind gut 6.000 Euro unter dem ehemaligen Katalogpreis für einen Bullitt ohne zusätzliche Sonderausstattung.

Die Limitierung ist also ein wenig schwammig, wie oft bei solchen Fahrzeugen. Anderseits, sollte die genannte 8.000er Marke annähernd der Realität entsprechen, dann ist das eine durchaus überschaubare Menge und der Wagen könnte auch für Sammler interessant werden. Die Preise der vergangenen Bullitts (z.B. Generation 5) sind im Allgemeinen höher als die vergleichbarer GTs anzusiedeln, aber sie sind jetzt auch nicht in astronomische Höhen gestiegen.

 

Kommen wir also zu der Frage, was bekomme ich für mein Geld: im Prinzip bekommt man einen nett zurecht gemachten GT mit guter Ausstattung, der allerdings gerade im Detail überzeugen kann. In einigen Tests wird der Wagen als aktuell elegantester Mustang beschrieben, ein Urteil dem wir uns anschließen könnten. Als einzige Farbwahl hatte man Montana-Grün (eigentlich ja Dark-Highland-Green) und schwarz, wobei mit Abstand die meisten Fahrzeuge Montana-Grün sein dürften, dem Film sei dank. Ein dunkler Kühlergrill ohne Pony, die fehlende Heckspoiler Option und die schicken, an die Historie erinnernden schwarzen 19 Zöller ergeben zusammen mit den zwei genannten und eher gedeckten Außenfarben eine wunderschöne Silhouette, auch wenn Schönheit natürlich immer im Auge des Betrachters liegen mag. Ein weiteres Highlight ist die Tatsache, dass der Bullitt immer handgeschaltet ist, der Schaltknauf in Billard Kugel Form ist dabei nur ein Gimmick am Rand. Ob man damit die 4,6 Sekunden von 0-100 schafft, ist vermutlich dem Können des Fahrers, den Reifen und dem Fahrbahnbelag geschuldet, aber wichtiger als das „ob“ ist das „wie“ und das „wie“ macht einfach Spaß. Offene Luftansaugung und ein paar Kleinigkeiten aus dem GT350 Regal bringen zwar nur 10 PS mehr als beim GT, aber erstens ist man ja auch mit 460 PS nicht untermotorisiert und zweitens ist der Sound einfach nochmal besser. Also Fenster runter, Gänge manuell durchschalten und Sound genießen. Apropos Sound: der Bullitt kommt bei uns serienmäßig mit B&O Soundsystem, Navigation sowie beheizbaren und belüfteten Vordersitzen. Die Aufpreisliste war erfreulich kurz: außer einer Alarmanlage gab es nur das MagneRide Fahrwerk und die Recaro Sitze. Scrollt man durch die Verkaufsanzeigen wird dabei schnell klar, das MagneRide haben viele Fahrzeuge, die Recaro Sitze nur wenige. 

Wer sich nun in den Bullitt verliebt hat, der sollte sich noch kurz überlegen, vielleicht zu gucken ob er ein US Modell ergattern kann. Selbiges hat nämlich im Gegensatz zum EU Modell nicht 460 PS sondern ganze 487 PS und die 37 PS gegenüber dem normalen GT sind schon ganz nett, während man, wenn man ehrlich ist, von den 10 PS beim EU Modell nicht viel bemerkt. Gerade unter Sammlern könnten später die Modelle mit der vollen Leistung evtl. beliebter werden. Allerdings sei auch gesagt, dass das US Modell nicht serienmäßig über Navi, B&O Soundsystem etc. verfügt. Selbiges musste man im Bullitt Electronics Paket extra kaufen. MagneRide und Recaros standen ebenfalls auf der Extraliste.

Lange Rede kurzer Sinn: wer nun ein Mustang Sondermodell möchte, hat die Wahl sich entweder einen der auslaufenden Bullitts zu sichern oder auf den Mach 1 zu warten. Wer gerne auf die Rennstrecke geht, der ist ziemlich sicher besser mit dem Mach 1 beraten. Aber wer gerne einen eleganten, oder um in der Filmsprache zu bleiben, glamourösen Auftritt hinlegt, einen schönen Gran Turismo zu schätzen weiß und nebenbei noch Geld sparen will, für den ist der Bullitt eine echte Alternative. Wie gesagt bekommt Ihr neue Bullitts noch ab ca. 46.000 Euro, während der Mach 1 ab 60.800 Euro im Konfigurator anfängt. Außerdem sind die meisten noch verfügbaren „neuen“ Bullitts bereits mit einer 2020er Tageszulassung versehen, mit der man sich die deutlich höhere Kfz Steuer spart, die bei Erstzulassungen ab 2021 fällig wird.

Solltet Ihr nun jedoch schon einen normalen Mustang des aktuellen Facelifts besitzen und auf das Bullitt Styling stehen, dann gibt es bei uns natürlich auch einige Ford OEM Teile, mit denen Ihr Euer Pony ein wenig umstylen könnt.

Der obere Kühlergrill ohne Pony ist in dem Fall natürlich obligatorisch:
18-21 Ford Mustang Kühlergrill - Bullitt Original - Oben

Dazu passend der untere dunkle Kühlergrill-Einsatz:
18-21 Ford Mustang Kühlergrill - Bullitt Original - Unten

Die coolen Bullitt Felgen im Original für vorne und hinten:
15-21 Ford Mustang Felge - Hinten - 19x9 1/2, Aluminium Bullitt Original 
15-21 Ford Mustang Felge - Vorne - 19x9, Aluminium Bullitt Original

Für ein bisschen mehr Stabilität gibt es die original Bullitt Domstrebe:
18-21 Ford Mustang Domstrebe - Bullitt Original 

Und am Ende natürlich noch den weißen Schaltknauf, ohne den kein Bullitt komplett wäre:
15-21 Ford Mustang Schaltknauf Schaltgetriebe - Bullitt


Dies und mehr findet Ihr bei uns im Shop. Guckt doch einfach mal rein und gebt im Suchfeld „Bullitt“ ein.
So oder so – viel Spaß auf den Spuren der filmischen Legende!

 

Passende Artikel
 
399,99 € *
Stück
auf Lager**
 
 
 
44,99 € *
Paar
Vsl. Versand zw. 27.10.2021 und 02.11.2021**
 
 
-30 %
 
653,10 € * 929,99 €
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2021 und 10.11.2021**
 
 
 
729,99 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 27.10.2021 und 02.11.2021**
 
 
Jetzt 2018er Mustang Teile shoppen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

  • Korrekte Baureihenbezeichnung des Mustang V....

    ..ist S 197, nicht S 195!
    ansonsten ist der neue Bullit zu begrüßen. Die Baureihe S 197 hatte allerdings das passendere Aussehen für ein solches Sondermodell.

  • Korrekte Baureihenbezeichnung

    Hallo Andreas,
    danke für den Hinweis. Sorry für den Tippfehler, Du hast natürlich vollkommen recht. S197 ist die richtige Bezeichnung, da haben wir wohl was mit dem Vorgängermodell vermischt :-) Wurde schon verbessert.
    Liebe Grüße,
    Tobi

  • Stückzahl

    Und wie viel Stückzahl von den neuen Bullitts´s werden allgemein gebaut? Oder für Europa, Deutschland... Weiß das jemand?