Ford GT mit über 1450 Hinterrad-PS!

„I am calling out all of the twin-turbo Lamborghini’s“, das waren die Worte von Dan Schoneck als der Leistungsprüfstand ihm 1452 Hinterrad-PS für seinen Ford GT bescheinigte. Doch wie kam es dazu? Dan Schoneck kaufte sich den besagten Ford GT als Unfallwagen mit dem Hintergedanken, dieses Fahrzeug wieder instand zu setzen und die maximal mögliche Performance aus diesem Motor zu holen. Durch einen speziell angefertigten Schmiedekurbeltrieb kommt der Motor auf eine Verdichtung von 10:1, ein Procharger erzeugt 35PSI Ladedruck. Pro Zylinder sind zwei Einspritzdüsen verbaut: jeweils eine 160 lb/hr und eine 100 lb/hr Düse. Das Fahrzeug wird aber nicht einfach so zum Spaß aufgebaut, es wird dieses Jahr bei der „Texas Mile“ Ende März antreten und soll die hochgezüchteten Lamborghinis auf die hinteren Plätze verweisen. Die Texas Mile kann man sich im Grunde genommen wie ein Viertelmeile-Rennen, das auf eine Meile ausgedehnt wurde vorstellen. Durch die längere Strecke entstehen natürlich auch viel höhere Anforderungen an das Fahrwerk, die Aerodynamik und das Kühlsystem des Fahrzeuges, doch auch hier hat Schoneck vorgesorgt und meint, dass sein Ford GT bereit für über 255 mph (über 410 km/h) ist. Wir sind sehr gespannt und wünschen Dan Schoneck viel Erfolg bei seinem Projekt!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen