Eine Corvette für Velocity, Teil I

Der amerikanische Spruch: “My Corvette and life philosophy are much the same, the adventure getting there is more important than the final destination“, klingt wie ein geskripteter Spruch aus einer Chevrolet-Werbung, beschreibt aber dennoch das “feeling” dass Eigentümer einer Corvette mit ihrem Wagen verbinden. Das Auto stand schon immer irgendwie für den Mythos Amerika, vielleicht bedeutete es für manche sogar den personifizierten „American Dream“.

Nach dem Verkauf unseres 2015er Mustangs war es selbstverständlich, dass wir, einer der größten US-Car Parts Shops Europas, wieder einen amerikanischen Klassiker als Showfahrzeug fahren. Unsere neue Corvette passt perfekt in dieses Schema und repräsentiert dabei außerdem ein Auto, für das wir selbst Teile im Angebot haben.

Genauer betrachtet ist unser Wagen eine weiße Corvette Stingray C7 Spring Edition aus dem Jahr 2015. Dieses Modell ist eine Sonderausstattung mit Arctic White Lackierung, einem Cabrio-Verdeck in Titangrau, Nappa-Lederausstattung mit Mikrofaser-Velourledereinsätzen, perforierten Carbonfaser-Dekorelementen innen und Außenausstattungsmerkmalen in Shark Gray. Aber nicht nur optisch überzeugt die Corvette, laut Chevrolet ist der Wagen mit einer wahren „Rennstrecken-Performance in einem Straßenauto“ ausgestattet. Vielversprechende Worte, doch die Corvette hält auch was sie verspricht. Das Auto überzeugt mit einem V8-Motor mit 6162 ccm Hubraum, einem Drehmoment von 630 Nm bei 4600 U/min und einer Leistung von 466 PS, bei einer Höchstgeschwindigkeit um die 280 km/h.

Nüchtern betrachtet, ein sehr ordentliches Straßenauto.

Um nun aber ein echtes „Showcar“ zu werden, bedurfte es noch ein paar Besonderheiten. Somit war der zweite Schritt nach der Anschaffung des Autos neue Felgen, um den Firmenwagen nach unseren Vorstellungen zu personalisieren. Unsere Entscheidung fiel zugunsten der 9RR-Felgen aus dem Haus Fondmetal mit 19 bzw. 20 Zoll und 8,5 bzw. 11 Zoll hinten und vorne. Die edle Titaniumfarbe der Felgen rundete den Wagen schön ab. Montiert wurden die Felgen schließlich bei unserem Partner SF Sportcars ganz in der Nähe unserer Münchener Firmenzentrale. Wir bedanken uns hier ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen