Ein Fuhrpark, der träumen lässt – Teil 1

Hier geht's zum Shop
Passende Artikel
 
07-14 Ford Mustang Shelby GT500 Technisches Handbuch - Echtheitszertifikat
07-14 Ford Mustang Shelby GT500
Technisches Handbuch - Echtheitszertifikat
116,97 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 11.11.2020 und 18.11.2020**
 
 
 
545,87 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2020 und 10.11.2020**
 
 
 
77,97 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2020 und 10.11.2020**
 
 

Es gibt wohl nur wenige Europäer, die US-Cars so sehr leben wie Heinz-Peter Amerer. Der Österreicher, der bereits 1995 sein bis heute erfolgreiches Logistikunternehmen „AmererAir“ gründete, besitzt insgesamt 15 „Amerikaner“, wie er sie nennt, die von einem LKW bis hin zum Supersportwagen die komplette Modellpalette ausfüllen. Aus diesem Grund bleiben wir Amerers Motto: „Ein jeder meiner Amerikaner hat so seine eigene Geschichte bzw. sein Highlight, um auf ihn stolz zu sein“ treu und beschränken unser Storytelling-Projekt nicht auf einen Boliden – sondern berichten in einer dreiteiligen Serie über den gesamten Fuhrpark.

Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt. Im Falle Heinz-Peter Amerers bedeutete diese Weisheit des chinesischen Philosophen Konfuzius den ersten Sportwagen, der seine Leidenschaft für US-Cars ins Rollen brachte. Es war eine Chevrolet Corvette C4, Modell 1997 und somit eine der letzten Produktionen dieser Generation, die im Jahr darauf durch die C5 abgelöst wurde. Könnte man diesen Boliden noch als Serienmodell bezeichnen, war der Nächste bereits ein Highlight. 1978 war die Corvette C3 zum Pace Car des Indy 500´s  angedacht und verleitete Chevrolet somit zur Produktion eines Sondermodells – inklusive Heckspoiler, neuem Interior-Design und dem „Official Pace Car“-Colorway. Amerer ergatterte eines der gut 6500 Modelle die damals auf den Markt kamen und erhielt einen echten Klassiker, der eben nicht nur durch seine ikonische Karosseriesondern auch durch seine Leistung mit einem L82-Motor und gut 200 PS überzeugt.

Ein sowohl geschäftlicher, als auch emotional wichtiger Bestandteil des österreichischen Unternehmens ist das AmererAir Racing Team. Eine Mannschaft bestehend aus Herrn Amerer, seiner Frau, einigen Mitarbeitern und zwei herausragenden Boliden: Neben dem professionellen Dragster, der im Rahmen dieser Geschichten ebenfalls vorgestellt werden wird, zeichnete  seine zweite Corvette C3 für einige Erfolge verantwortlich. Eine weitere Straßen-C3 wäre in Amerers Dimensionen tatsächlich langweilig, außerdem gibt es, abgesehen von der groben Optik, wenige Gemeinsamkeiten zwischen „Pace Car“ und „Race Car“. Letztere macht dies mit einem Sunset Racecraft-Motor, der ähnlich dem des „Hoonicorns“ aus der Motorhaube ragt, relativ deutlich. 1055 PS produziert dieses Biest und ist mit 1,7 Sek./100 km/h ausschließlich für die Viertelmeile gedacht. Etwas gediegener, wenn auch weit entfernt von ruhig, geht es bei der Corvette C5, dem bislang neuesten Corvette-Modell in Amerers Garage zu. 344 PS leistet der 5,6 Liter LS1-Motor des blau-metallic-farbenen Cabrios und dient somit als Hybrid zwischen potenten Autobahnfahrten und entspannten, sonnigen Sonntagsausflügen. Amerer selbst kann seinen präferierten Fahrstil nur schwer eingrenzen: "[…] aufgrund der großen Unterschiede meiner Amerikaner (vom Dragster bis zum 40 Tonner) [wird er] immer angepasst […]". Dass es allerdings nicht ausschließlich Corvette sein muss im Hause Amerer zeigt sein letzter Sportbolide, den so auch nur wenige im Hinterhof stehen haben dürften. Die Rede ist von dem Mustang GT500 „Shelby Cobra“ SVT aus dem Jahre 2013 und seines Zeichens extrem limitiert. Der Unternehmer aus Österreich konnte sich ein Exemplar sichern, insgesamt 16 dieser hellblauen 550 (Straßen-) PS-Monster wurden produziert.

Nächste Woche erscheint die nächste Ausgabe unseres Berichts über Heinz-Peter Amerers Fuhrpark in unserem Blog, in welchem wir die SUVs des Österreichers näher beleuchten werden. Bleibt dran!

Passende Artikel
 
07-14 Ford Mustang Shelby GT500 Technisches Handbuch - Echtheitszertifikat
07-14 Ford Mustang Shelby GT500
Technisches Handbuch - Echtheitszertifikat
116,97 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 11.11.2020 und 18.11.2020**
 
 
 
545,87 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2020 und 10.11.2020**
 
 
 
77,97 € *
Stück
Vsl. Versand zw. 03.11.2020 und 10.11.2020**
 
 
Hier geht's zum Shop

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen