Über 800 Hersteller im Sortiment
Versand per DHL oder GLS
Wöchentliche Luftfrachtlieferungen

Bullitt Update: 2019 Bullitt Mustang erzielt Rekordsumme bei Versteigerung

Update 13.02.2018 - 2019 Bullitt Mustang erzielt Rekordsumme bei Versteigerung

Wussten Sie schon, dass der 2019 Bullitt Mustang mit der Fahrgestellnummer 001 für eine Rekordsumme bei der prestigeträchtigen "Barret Jackson" Auktion versteigert wurde? Der neue Besitzer bekam bei einer Wahnsinnssumme von $ 300.000 dafür den Zuschlag.  

Der Erlös für das von der Ford Motor Company und Steve McQueen gesponserte Auto geht direkt an eine Privatschule, die sich um jugendliche Mobbingopfer kümmert. 

Status 17.01.2018 - Der Bullitt kehrt zum Modelljahr 2019 zurück!

Unsere und Eure Gebete wurden offensichtlich von Ford gehört, denn nun ist es endlich offiziell: mit den beiden Modellen "Bullitt" und "Shelby GT500" werden die letzten Lücken im Modellangebot der aktuellen Mustangbaureihe geschlossen - und wir sind selbst noch etwas sprachlos über diese tolle Nachricht!

Der Bullitt Mustang

Die Erklärung, dass die "Bullitt" Mustangs als Hommage an den gleichnamigen Film von 1968 mit Steve McQueen gedacht sind, können wir uns wohl an dieser Stelle sparen. Interessanter ist hingegen, dass der 2019er Bullitt die inzwischen dritte Generation dieses Sondermodells darstellen wird. Die erste Generation war nicht - wie man vermuten könnte - das Baujahr 1968 umfassend, denn die zwei Filmfahrzeuge waren modifizierte 1968 Mustang GTs, die speziell nur für den Film umgebaut wurden und nicht in Serie gefertigt wurden.Mustang Bullitt 1968

Die erste Generation des in Serie produzierten Bullitts ist die Modellreihe von 2001 aus der SN95-Baureihe, von der nur 5582 Exemplare hergestellt wurden. Diese Fahrzeuge waren durch Lackfarbe und diverser optischer Modifikationen stark an das Original von 1968 angelehnt, sollten technisch aber als detailverbesserter Mustang GT verstanden werden. Mit einer Motorleistung von 265 SAE-PS überbot der Bullitt den damaligen Mustang GT zwar nur um 5 PS, doch der überarbeitete Motor bot ein wesentlich breiteres Drehmomentband. Gemeinsam mit dem überarbeiteten Fahrwerk resultierte dies in einer Viertelmeilen-Zeit, die 2-3 Zehntelsekunden unter der des Mustang GT lag.

Mustang Bullitt 2001

Die zweite Generation, die die beiden Modelljahre 2008 und 2009 aus der S197 Baureihe umfasst, folgte dem Grundprinzip der ersten Generation: Optisch so nah wie möglich an den originalen Bullitt von 1968, technisch ein detailverbesserter Mustang GT. Auch in dieser Baureihe umfasste dies ein neu abgestimmtes, sportlicheres Fahrwerk und einige Modifikationen am Motor, die in einer Leistung von 315 SAE-PS und somit 15 PS über der Serie liegen.

Mustang Bullitt 2008

Der 2019er Bullitt Mustang

Um den 2019er Bullitt zu verstehen, muss man die Grundidee dieser Sondermodelle verstehen: Der Fokus soll keineswegs in Richtung Rundkurs oder Dragstrip verschoben werden, sondern das Fahrzeug soll dieselbe Allzweckwaffe bleiben, wie es der Mustang GT ist. Aus technischer Sicht werden nur Feinheiten verändert, um den Fahrspaß noch weiter zu vergrößern, optisch möchte auch diese Generation dem Original so nahe wie möglich kommen.

Mustang Bullitt 2019

Dementsprechend ist es auch keineswegs eine Enttäuschung, sondern logisch, dass die dritte Generation des Bullitts mit 475 SAE-PS den Mustang GT nur um 15 PS überbieten kann und mit 262 km/h auch nur eine geringfügig höhere Maximalgeschwindigkeit erreicht.
Genaue technische Details blieb Ford noch schuldig, doch wenn man die vorherigen Baureihen betrachtet, kann sehr sicher von einer klangverbesserten Abgasanlage, einem offenen Luftfilter und einem überarbeiteten Fahrwerk ausgegangen werden.

Mustang Bullitt 2019

Was ist Eure Meinung zu diesem Sondermodell?

Status 21.12.2017 - Der 2018 Ford Mustang Bullitt ist echt!

Das kommende Jahr steht unter dem Stern des 1968 Bullitt Mustang, welcher 2018 sein 50-jähriges Bestehen feiert.  Vor einigen Wochen erschien ein Video mit Dwayne "The Rock" Johnson in den amerikanischen Ford Werken, in welchem in einem kurzem Abschnitt im Hintergrund verdächtige Bilder zu sehen waren: Ein Mustang Facelift, getarnt in dezentem dunkelgrün und mit verdächtigen Felgen.

Die bekannten und beliebten 5-speichigen Torq Thrust Felgen mit abgedrehter und auf Hochglanz polierter Lippe lassen schon erste Vermutungen zu. Diese Felgen in Verbindung mit einem Fake-Tankdeckel mit anderem Logo sowie der Grünstich im Lack lassen auf ein altes, bekanntes Sondermodell schließen: Den Ford Mustang Bullitt. Die Entwürfe des Tankdeckel-Emblems an der Heckblende (welche in Europa ab Werk verbaut ist) sind ebenfalls im Bild zu erkennen.

Bullit-Mustang-3

Ebenso verdächtig war ein Verkaufssticker von einem Ford Autohaus in den USA: Angeboten wird ein 2018 Mustang Bullitt GT in der Außenfarbe Highland Green Metallic. Zur Sonderausstattung gehört hier der bereits erwähnte Fake-Tankdeckel, eine Abdeckung für die Seitenscheiben sowie Fußmatten mit besonderer Bestickung. Der Preis des ausgeschriebenen Modells liegt angeblich bei 56.080 US-Dollar, somit läge er über dem regulären Verkaufspreis in den USA (das Basismodell des GT mit 10-Gang-Automatik liegt bei 37.000 US-Dollar). Die Echtheit des Stickers wurde nicht bestätigt und von Ford USA abgelehnt.

Der letzte Faktor, der aktuell für den neuen Bullitt Mustang spricht, sind Spy Shots aus Chicago, in denen ein vermeintlich grüner Ford Mustang mit besagten Felgen gefilmt bzw. fotografiert wird. Der Mustang auf dem Bild hat keinen Heckspoiler verbaut und keine 5.0 Embleme an den Kotflügeln. Da die Farbe Guard (Mamba-Grün) zuletzt mit dem 2017er Mustang erhältlich war und es aktuell keinen Mustang in mit grüner Lackierung zu bestellen gibt, deuten alle Zeichen auf eine Bullitt Sonderedition. 

In unserer Galerie findet Ihr die besagten Bilder sowie einige Render (ebenso das Bild vom Schalter im Innenraum) von der Community des amerikanischen Mustang6g-Forums. Was sagt Ihr zu den Rumoren und Bildern? Bis es so weit ist und wir über weitere Neuigkeiten berichten, könnt Ihr Euer US-Car mit Teilen und Zubehör aus unserem Shop versorgen. Jetzt einkaufen!

Bildquelle: mustang6g.com

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Korrekte Baureihenbezeichnung des Mustang V....

    ..ist S 197, nicht S 195!
    ansonsten ist der neue Bullit zu begrüßen. Die Baureihe S 197 hatte allerdings das passendere Aussehen für ein solches Sondermodell.

  • Korrekte Baureihenbezeichnung

    Hallo Andreas,
    danke für den Hinweis. Sorry für den Tippfehler, Du hast natürlich vollkommen recht. S197 ist die richtige Bezeichnung, da haben wir wohl was mit dem Vorgängermodell vermischt :-) Wurde schon verbessert.
    Liebe Grüße,
    Tobi