News und Infos rund um US-Cars im Velocity Blog

Unser Lager in Amerika ist langsam aber sicher aus allen Nähten geplatzt, weswegen wir die letzten Wochen für einen Umzug genutzt haben und nun noch mehr Platz für Euren American Dream haben.
Es gibt tolle Neuigkeiten für alle, die nicht das Glück hatten, einen von 500 Ford GT kaufen zu dürfen. Nach den ersten beiden Produktionsjahren 2017 und 2018 wird die Produktion des handgefertigten Supersportlers fortgesetzt.
Die S550 Baureihe des Ford Mustangs stellt eine Premiere für Ford dar, da erst mit dieser Modellgeneration und somit erst 50 Jahre nach Produktionsstart der amerikanischen Ikone Ford sein Ponycar weltweit zum Verkauf anbietet.
Vor wenigen Tagen wurde auf den Straßen Michigans ein neuer Erlkönig entdeckt: Der 2017 Ford F-150 mit turboaufgeladenem 3.0 Liter „Lion“ V6 Motor. Der Sticker mit dem Aufdruck „JFC1-3.0-966“ auf dem vorderen Kotflügel zeigt uns, dass es sich bei diesem Truck nicht um einen Standard V8-Benziner handelt.
In diesem Teil der Serie "Identifizierung von Fahrgestellnummern" beschäftigen wir uns mit den genauen Bedeutungen der einzelnen Ziffern und erklären, wie auch Ihr die Fahrgestellnummer Eures Ford Mustangs entschlüsseln könnt.
Endlich ist es soweit! Der Erste von zwei Gewinnern des Fotoshootings, welche Anfang Juni ausgewählt wurden, darf endlich seine Koffer packen und sich auf den Weg nach München machen, um dort einen Tag zusammen mit seinem US-Car an einem Shooting-Set zu verbringen.

Dodge goes Plum Crazy

Der Lack mit dem Namen Plum Crazy war bereits im Jahre 1970 eine der meistgefragten Farben auf Dodge Fahrzeugen und ist bis heute alles andere als unauffällig. Seit der Rückkehr der Challenger und Charger im Jahre 2006 hatten nur rund 11 Prozent aller Fahrzeuge eine limitierte Sonderlackierung.
Ab jetzt sind auch wir mit vielen tollen Bildern und Videos, Gewinnspielen und News über alle US-Cars auf Instagram und Twitter vertreten.
Jeder kennt Sie, nur wenige wissen, was sie genau bedeutet: Die VIN. Seit 1981 ist jedes Fahrzeug mit einer 17-stelligen und individuellen Identifikationsnummer versehen, welche nicht nur Informationen über Baujahr, Motor und Karosserieform, sondern auch über den Bauort sowie eventuelle Sonderausstattung trägt. Doch wie entschlüsselt Ihr eine solche Nummer? Im ersten Teil dieser Technik-Tipp-Reihe findet Ihr eine universale Übersicht für die Bedeutung der einzelnen Ziffern erstellt.
Das Dr. Mustang Treffen in Oberhausen ist vorbei und wie immer wollen wir Euch die vielen Eindrücke und tollen US-Cars nicht vorenthalten.