Über 800 Hersteller im Sortiment
Versand per DHL oder GLS
Wöchentliche Luftfrachtlieferungen

News und Infos rund um US-Cars im Velocity Blog

Oldtimer sind ein Hobby mit Ironie – wir wollen den Look und das Gefühl eines Oldtimers, wollen aber trotzdem nicht auf das moderne, sichere Fahrgefühl und komfortable Extras verzichten. Vor allem die älteren Mustangs, welche zwischen 1964 und 1973 gebaut wurden, leiden oft unter einer schwammigen Lenkung, schlechten Trommelbremsen, Überhitzung, verschlissenen Sitzen, veralteten Motoren, einem schlechten Fahrwerk und einer Schaltung, die mit einem Suppenkessel vergleichbar ist. Doch zu unserem Glück wurden seit Erscheinen des Mustangs viele Neuheiten entwickelt, die im Thema „Aufrüstung von Oldtimern“ unendlich viele Möglichkeiten bieten. Hierfür haben wir für euch ein Best-Of mit den beliebtesten Upgrades für euren Oldtimer.

Wie der 5,2 Liter Voodoo Motor gebaut wird

Der neue 5.2 Liter V8 „Voodoo“-Motor des neuen Mustang Shelby GT350 ist einer der verlockendsten Gründe dieses Jahr, um mal einen Ford Händler, welcher den GT350 anbietet, zu besuchen. Mit dem Codenamen „Voodoo“, einer Motorleistung von 526 PS und einem Drehmoment von 581 Nm bei 4750 Umdrehungen pro Minute ist der Name wohl nicht aus der Luft gegriffen. Genauso faszinierend wie der Motor mit der flachen Kurbelwelle ist auch seine Entstehung, welche ihr in der Bilderserie in unserem Blog verfolgen könnt.
Dann ist dieses 1968er Mustang Coupé ideal für dich...
Mit über 20.000 Interessenten und über 4.000 Bestellungen hat Ford mit dem Mustang S550 in Australien wohl einen Nerv der Begeisterung getroffen.
Tags: Wussten Sie, Ford
Handtuner sind vor allem bekannt dafür, dass man mit deren Hilfe auf sehr einfache Art und Weise Kennfeldanpassungen am Fahrzeug durchführen kann. Doch in den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich viel verändert und die Geräte haben sich entsprechend weiterentwickelt.

Bekommt der GT500 Allradantrieb?

Gleich nachdem die ersten GT350er Mustangs ausgeliefert wurden, bekommen wir neuen Stoff für Vermutungen: Bekommt der nächste GT500 einen Allradantrieb?