2019 Mustang GT Sondermodell California Special wird neu erscheinen

Über die Mustang-Sondermodelle Bullitt und Shelby GT500 haben wir in den letzten Newslettern berichtet und es sind auch darüber hinaus immer wieder neue Details darüber bekannt geworden. Nun gibt es auch Neues über den Mustang GT California Special zu berichten! 

Wie schon bei den Vorgängern, ziert bei dem neuen Modell sowohl das Tribar-Pony den Kühlergrill auf der linken Seite, als auch die „California Special“ Schriftzüge, welche sich von den beiden Kotflügel über die Türen ziehen. Neu ist jedoch, dass auch die Heckblende durch einen roten „California Special“-Schriftzug individualisiert wurde.

Neben einigen optischen Anlehnungen an das Original von 1968 wird der „Neue“ auch einige technische Upgrades bekommen:

  • Drehzahlangleichung beim Schalten
  • aktive 4-Rohr-Klappenabgasanlage
  • Bang & Olufsen Soundsystem
  • neue, an das Vintage Modell angelehnte Farben

Wenn Ihr Euch jedoch fragt wie die California Special Ponys von 1968-2018 ausgesehen haben, dann werft doch mal einen Blick auf die nachfolgende Übersicht:

Für Technikbegeisterte unter Euch erklären wir im Folgenden die Features des neuen California Special im Einzelnen:

Drehzahlangleichung

Der kraftvolle 5,0-Liter-V8-Motor des Mustang GT leistet 460 PS und ca. 570 Nm Drehmoment, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (155 mph). Im Rennsport wird bei Fahrzeugen mit manuellem Schaltgetriebe die sogenannte „Spitze-Hacke-Technik“ (eine Art des Zwischengases) angewendet, um die Drehzahl des Motors an die Drehzahl des Antriebsstrangs sanft anzupassen. Dabei wird das Fahrzeug sanft abgebremst. Diese Technik verringert den Kupplungsverschleiß und das Fahrzeug lässt sich besser beherrschen.

Üblicherweise passiert beim „normalen“ Autofahrer folgendes:
Der Fahrer kuppelt aus, sobald die Drehzahl zu gering wird, um in den nächstniedrigeren Gang zu schalten und kuppelt dann wieder ein. Das Synchronisieren der Drehzahl des Getriebes und des Motors übernehmen hier die Synchronringe. Wenn der Fahrer im niedrigeren Gang wieder einkuppelt, müsste der Motor seine Drehzahl sofort an die des Getriebes anpassen – der Wagen ruckelt. Das beansprucht sowohl den Motor als auch die Kupplung stark. Dasselbe passiert auch beim Hochschalten während der Beschleunigung. Im Englischen nennt man die Technik auch „Heel And Toe“.

Die erweiterte Drehzahlanpassung bei dem neuem Stang hilft, die Schaltvorgänge auszugleichen, indem zuerst die Schaltvorgänge vorhergesagt werden und dann die Motordrehzahl dazu entsprechend angepasst wird.

Aktive 4-Rohr-Klappenabgasanlage auch für den EcoBoost

Als bekannt wurde, dass der 2018er GT mit aktiver 4-Rohr-Klappe ausgeliefert wird, schlugen sowohl die Herzen der Liebhaber als auch die der Kritiker etwas höher. Was jedoch jeden überrascht hat ist, dass dieses Fahrer-gesteuerte, voll aktive System in Verbindung mit dem „Good Neighbour Mode“, also dem „Guter-Nachbar-Modus“ auch für den EcoBoost lieferbar sein wird.

Die Steuerung der Klappe wird gesteuert durch den Lenkmodus oder durch die MyMode-Funktion, welche sowohl am 12-Zoll LCD Panel als auch am kleinen 4,2-Zoll Instrument eingestellt werden kann.

Bang & Olufsen Soundsystem 

Genauso innovativ und bahnbrechend wie der Mustang ist auch der Hersteller Bang & Olufsen in seinem Fach. Dessen neu entwickeltes Soundsystem streichelt die Ohren des Fahrers durch eine 10-Kanal-Endstufe und 12 daran angeschlossene Hochleistungslautsprecher mit einer Gesamtleistung von 1.000 Watt. Die Akustik ist für den Mustang entwickelt und passt sich dem Fahrmodus dynamisch an. 

Neue Farben 

Mustang-Enthusiasten haben jetzt noch mehr Möglichkeiten, ihr Pony zu personalisieren. Die neuen Farbtöne Velocity Blue, Need for Green und das vom Bullitt bekannte Dark Highland Green ergänzen die Farbpalette des Muscle Cars. Die Farben sind angelehnt an die Mustang Modelle aus den späten 60ern und den frühen 70er Jahren. 

Der Verkauf des California Special beginnt im Sommer 2018.

Quelle: www.mustang6g.com

Hier gibt es weitere Infos zum aktuellen Ford Mustang Bullitt

Neue Infos zum neuen Shelby GT500 findest du hier

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen