30 Tage Rückgaberecht
Unkomplizierter Kontakt per Whatsapp
Wöchentliche Luftfrachtlieferungen

2017 Mustang halbiert Spritverbrauch trotz unveränderten Motorisierungen

Besitzer von 2015 Mustangs und Vorbesteller des 2016 Mustangs werden sich ärgern: Ford hat bekanntgegeben, dass alle für den Mustang angebotenen Motorisierungen im 2017 Modelljahr unverändert angeboten werden, der Spritverbrauch aber dennoch um 50% reduziert wurde.

Pressesprecherin April Phyrst erklärt: „Nicht nur aufgrund des politischen Druckes, sondern auch um dem Mustang ein zeitgemäßes grünes Image anzueignen, mussten wir einige radikalen Änderungen vornehmen. Da sich beim Mustang alles um die kompromisslos kräftigen Motoren dreht und der Fahrspaß im Mittelpunkt steht, konzentrierte sich die Entwicklung darauf, die Motoren unverändert weiterführen zu können.“

Es wird also für das Modelljahr 2017 auch weiterhin neben dem EcoBoost und V6 den Coyote V8 und den Voodoo V8 aus dem Shelby GT350 geben, und dies in unveränderter Form. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie trotz identischer Motorisierung der Benzinverbrauch halbiert werden konnte.

Hierzu meint Peter Rank, Ford’s leitender Interieurdesigner: „Der Prozess der Verbrauchsoptimierung begann bereits sehr früh in der Entwicklung der S550 Fahrzeugplattform. Wegen der hohen Komplexität und des unerwartet hohen zeitlichen Aufwandes war es uns leider nicht möglich, diese innovative Technik bereits in die erste Serie dieser neuen Baureihe zu implementieren. Zwar wurde sehr viel an Vorserienmodellen des 2015 Mustangs herumexperimentiert, jedoch konnte die neue Technik, die am Mustang eine Premiere im Automobilbau feiert nicht mehr rechtzeitig für das 2015 oder 16 Modelljahr zur Serienreife gebracht werden. Die gesamte Tachoeinheit wurde von uns intensiv auf Verbrauchsoptimierung getrimmt, das Verwerfen der bisher üblichen Geschwindigkeitseinheit ‚mph‘ war der erste Schritt in eine umweltbewusstere Zukunft.“

Tatsächlich fallen erst bei näherem Hinsehen auf, dass sich einige Details an der Tachoeinheit des 2017 Mustangs verändert haben.

P. Rank meint hierzu: „Neben der von uns auf Spritsparen getrimmten Geschwindigkeitseinheit ‚Ecospeed‘, die in etwa 0,5 Meilen pro Stunde entspricht, wurde eine symbolische Geschwindigkeit ‚Leafs per Hour‘ entworfen, die in kleiner Skalierung eingeblendet wird. Diese ist primär für die Altersgruppe der 16 – 35 jährigen Autofahrer gedacht, da Studien ergeben haben, dass gerade dieser Personenkreis dazu neigt, in unnötig hoher Geschwindigkeit zu fahren. Die Angabe ‚Leafs per Hour‘ gibt an, welche Menge an Laubblättern pro Stunde durch die verursachten Abgase absterben und soll zum gemütlicheren und langsameren Fahren animieren. Wer sein Fahrzeug zu häufig verwendet, wird in Zukunft dezente Hinweise im LCD Display erhalten, die den Fahrer dazu ermutigen sollen, sich öfters zu Fuß statt mit dem Auto fortzubewegen, gleichzeitig erscheint in Form eines roten Symbols ein sehr dickes Strichmännchen, das auf den ersten Blick aussieht, wie ein Fahrzeug mit geöffneten Türen. Doch damit nicht genug, auch das Drehzahlniveau konnte um 50% gesenkt werden, indem die Skalierung des Drehzahlmessers von 1000rpm auf 500rpm verringert wurde. Langzeittests haben ergeben, dass eine Umgewöhnungszeit von etwa zwei bis vier Wochen notwendig ist, um sich an das niedrige Drehzahlniveau zu gewöhnen, da sich die Akustik drastisch ändert. Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an einem Soundgenerator, durch dessen Hilfe Tonaufnahmen des Motors in Echtzeit um eine Oktave angehoben an den Fahrzeuginnenraum weitergegeben werden – ob wir dieses Modul bereits zum Verkaufsstart anbieten können, oder erst im 2018er Modelljahr verbauen werden ist derzeit noch unklar. Genaueres hierzu werden wir in genau einem Jahr, also am 1. April 2016 verraten können.“

Tatsächlich haben erste Verbrauchstestfahrten eine Spriteinsparung von rund 50% ergeben: während bei einem aktuellen Serienmodell bei konstantem Tempo 120 ein Spritverbrauch von rund 14 Litern messbar war, sind es beim Testfahrzeug mit neuem Kombiinstrument nur noch etwas über 7 Liter, wenn die Tachonadel konstant auf Tempo 120 gehalten wird.

Ob diese Tachoeinheit bei Fahrzeugen der Modelljahre 2015 und 2016 nachrüstbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Sehr gespannt sind wir auch auf die Klangkulisse des neuen Mustangs und werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten, sobald es hierzu etwas Neues gibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

  • 1.4.

    für die 1.4. Post dafür gibt´s aber 50% Rabatt auf den 2015er Auspuff für uns ;-)

  • April April

    War gut für 1 April

  • Spritverbrau

    Ich hatte einen Mustang LAE Baujahr 07/2015 V8 als Schalter. Der fuhr spitzenmäßig bei einem Verbrauch von ca. 12-13 L/100Km im kombinierten Verkehr. Mich hat aber immer ein Automatic fasziniert. Also legte ich mir gleiches Modell nur Baujahr 01/2017 zu. Fährt sich auch spitze, nur habe ich zu zu tun, dass ich den Verbrauch unter 14,5 L/100Km halten kann bei gleicher Fahrweise. Ich weiß nicht was da die Amis für einen Scheiß schreiben von wegen geringerer Verbrauch. Laut technischen Daten sollte der Automatic weniger verbrauchen als der Schalter. Bei mir ist das umgekehrt.